Peter und der Wolf

K2 - Kampnagel


Prokofjews musikalisches Märchen gehört zum Standardrepertoire der musikalischen Erziehung. Es erzählt die Geschichte des Waisenjungen Peter, der mit seinem Großvater in einem einsamen Haus am Waldrand wohnt – zwischen erzieherischer Autorität und der Wildheit der Natur. Eines Tages lässt Peter die Gartentür offen und es beginnt ein Abenteuer ... Die Regisseurin Anna Malunat und das Hamburger Theaterensemble Meine Damen und Herren, bestehend aus Darstellern mit und ohne Handicap, hinterfragen die Rezeptionsgeschichte des Stücks als harmloses Kinderstück: Was sind die Möglichkeiten individuellen Verhaltens im Spannungsfeld von Sicherheit, Gefahr, Freiheit und Angst? Die Komponisten Ernst Bechert, Hendrik Lorenzen und der New Yorker Avantgardegitarrist Marc Ribot, der u.a. mit Tom Waits arbeitet, spielen live mit dem fünfköpfigen Solistenensemble eine individuelle und improvisatorische Interpretation. Die musikalischen Motive werden spielerisch einer ständigen Verwandlung unterworfen, hemmungslos gedehnt, in dramatischer Verdichtung übereinander getürmt oder bis zum zarten Einzelton ausgedünnt. PETER UND DER WOLF ist Musiktheater der besonderen Art, bei dem nichts sicher ist: Der Wolf lauert überall.


SZENISCHE EINRICHTUNG Anna Malunat MUSIK Sergej Prokofjew // Ernst Bechert (Posaune, Keyboard), Hendrik Lorenzen (Saxophon, Bassklarinette), Marc Ribot (Gitarre, Horn) BÜHNE Jan Kattein KOSTÜME Anita Könning

Mit: Ernst Bechert, Tim Borstelmann, Nikolas Gerlach, Anita Grönig, Beat Halberschmidt, Sven Kacirek, Mirco Kuball, Hendrik Lorenzen, Thomas Möller, Charlotte Pfeifer, Marc Ribot, Hanna-Maria Schlage, Michael Schumacher, Dennis Seidel, Paula Stolze, Swatina Wutha



Fotos


Video